2013.1 3 Jahre ungeschlagen

3 Jahre ungeschlagen

 

Rückblick: Wir schreiben das Jahr 2010. Die dritte Herrenmannschaft des TSV Ost spielt nach dem unglücklichen 2. Platz in der Saison 2008/09 (wegen einem Tor im direkten Vergleich) eine hervorragende Saison.

Bis zum vorletzten Spieltag wurden alle Spiele gewonnen. Am 11.04.10 trat die Zweite des FC Bayern in der heimischen Orleanshalle an. Eigentlich eine lösbare Aufgabe, aber wahrscheinlich wurde die schon feststehende Meisterschaft in der Woche davor zu ausgiebig gefeiert. Am Ende des Spiels stand ein 28:31 auf der Anzeigetafel. Diese Niederlage waren die einzigen Verlustpunkte in der Saison 09/10.

 

Im Jahr darauf wollte man sich trotzdem steigern. Doch schon in der Hinrunde am 27.11.10 gab es den ersten Rückschlag. Mann trennte sich nur 22:22 unentschieden von der Dritten des MTSV Schwabing. Letztlich wurde das Saisonziel erreicht: Mit nur einem Minuspunkt wurde man wieder souverän Meister in der Bezirksklasse Gr. 1.

Die Saison 11/12 wollte man nun endlich “zu Null“ abschließen. Leider war der Kader gerade auswärts gegen Schwabing III wieder sehr dünn. Zu Spielbeginn am 19.11.11 standen nur fünf Spieler in der Halle. Mit Müh und Not konnte man noch ein 19:19 erkämpfen. Auch dieser Verlustpunkt auf der dem Punktekonto blieb alleine, doch das gesteckte Ziel konnte nicht umgesetzt werden.

 

Gleich im ersten Spiel der laufenden Saison 12/13 kam es schon zum Duell gegen den “Angstgegner“ Schwabing III. Mit allen, die laufen und vielleicht auch den Ball fangen und werfen konnten, fuhr man in die neue Spielstätte in der Freiligrathstraße. Da die Schwabinger aber eine noch schlechtere Saisonvorbereitung als die Ostler absolvierten (nämlich gar keine!) konnte das Spiel deutlich mit 20:28 gewonnen werden. Somit stand dem Durchmarsch der “Dritten“ nichts mehr im Wege.

Auch wenn, gerade in der Rückrunde, manche Begegnungen bis zum Schluss spannend blieben und erst in den letzten Minuten für die Ostler entschieden wurden, gab man keinen Punkt ab. Somit war schon am 14. Spieltag - 4 Spiele vor Rundenende - die 4. Meisterschaft in Folge zu verbuchen.

 

Ein großes Lob an alle Beteiligten, die zum erneuten Erfolg beigetragen haben. Egal ob jung (A-Jugendspieler) oder alt (Ü50), die Mischung in der Mannschaft macht es aus.

Selbst mit “169 cm-Riesen“ im Rückraum, Handballanfängern und am Abend nach einem Skiwochenende wird von jedem Spieler seine Leistung bei den Spielen und manchmal auch im Freitags-Training abgerufen.

 

                                                                                                                                             Kurpi

 

 

 

 

KickertreffLogo