D1 - HSG B-one, 31:23 (15:10)

Die Ostlerinnen gelang es im 5. Spiel den 4. Sieg gegen die HSG B-one zu erzielen. Die Partie verlief jedoch keineswegs von Anfang an so deutlich, wie es das Endergebnis vermuten lässt. Wie auch in den letzten Spielen brauchten die Gastgeber etwas bis sie ins Spiel fanden. Zu Beginn der Partie war vor allem das Angriffsspiel geprägt von Leichtsinnsfehlern und hastig abgeschlossenen Torwürfen. Aus halben Torchancen resultierten unplatzierte Torwürfe, die es oft nicht an der Torfrau oder am Pfosten vorbei ins Netz schafften. Die Gäste konnte diese Schwächephase jedoch - zum Glück für die Haidhauserinnen - nicht ausnutzen. Zum Ende der ersten Halbzeit stabilisierte sich das Angriffsspiel von Ost und das Spielgeschehen nahm wieder Struktur an. Die Teams gingen mit einem 15:10 für die Heimmannschaft in die Kabinen.

Der Spielverlauf der zweiten Halbzeit ähnelte der Leistungsachterbahn von Ost in der ersten Spielhälfte. Ballverluste im Angriff wurde mit einfachen Gegentoren bestraft, so dass die HSG B-one sogar bis auf 2 Tore aufschließen konnte. Wachgerüttelt konnten sich die Ostlerinnen zum Ende der 2. Halbzeit noch einmal deutlich absetzen und so endetet die Partie mit einem verdienten Endstand von 31:23.

Am kommenden Samstag geht es dann an die lange Auswärtsfahrt zum SVO Innsbruck. Bleibt zu hoffen, dass sich die Damen 1 selbst für die Strapazen belohnen und mit 2 Punkten im Gepäck in die Heimat zurückkehren.

KickertreffLogo

Wollen Sie die Handballabteilung des TSV München-Ost unterstützen und Werbung auf unserer Homepage für Ihre Firma machen? Dann schreiben Sie unseren Abteilungsleiter an!