D1 - PSV München, 25:23 (11:9)

Nachdem das Hinspiel vor zwei Wochen in der zweiten Halbzeit aus der Hand gegeben wurde und man sich letztendlich mit einem Unentschieden begnügen musste, waren die Gastgeberinnen aus Haidhausen entsprechend motiviert. Trotz aller Vorsätze gestaltete sich der Beginn der Partie eher holprig. Der sonst so souveräne Angriff hatte Probleme Lücken zu finden bzw. den Ball im Tor unterzubringen. So kam es, dass es nach 10 Minuten 2:4 für den PSV stand. Die Ostlerinnen kämpften sich jedoch unbeirrt heran und verkürzten den Abstand nach und nach und konnten zur Halbzeit sogar mit einer 11:9 Führung in die Kabine gehen (auch dank einer wiedermal sehr gut aufgelegten Torhüterin).

Der zweite Teil der Partie war ein auf und ab der Gefühle. Nach einem kurzen Zwischenspurt konnten einige einfache Tore durch Ballgewinne in der Abwehr erzielt werden. Die Damen 1 lagen in der 46. Minute sogar mit 6 Toren Vorsprung in Führung. Aber erfahrene Zuschauer wissen: kein Grund um sich zurück zu lehnen! Wie auch schon im Hinspiel regnete es zum Ende der zweiten Halbzeit reihenweise Zeitstrafen und die Ostlerinnen spielten die letzten 10 Minuten fast durchgehend in Unterzahl. Die Damen vom PSV nutzten die Gelegenheit und verkürzten den Abstand wiederum auf nur noch ein (!) Tor. Durch eine Balleroberung in der Abwehr schaffte es der TSV Ost jedoch in letzter Minute den Sack zu zumachen und alle zwei Punkte zu behalten.

Am kommenden Samstag geht es gegen den SV Anzing um 19:30 Uhr. Die Damen freuen sich über jede Unterstützung!

KickertreffLogo

Wollen Sie die Handballabteilung des TSV München-Ost unterstützen und Werbung auf unserer Homepage für Ihre Firma machen? Dann schreiben Sie unseren Abteilungsleiter an!