D1 : TSV Ismaning II, 30:26 (15:10)

Am letzten Sonntag war es soweit: Die D1 empfing zum zweiten Heimspiel die zweite Damenmannschaft aus Ismaning. Vor heimischen Publikum musste dringend eine Wiedergutmachung für die heftige Auftaktniederlage gegen die Jungspunde von Forst-United her. Doch eins war im Vorfeld klar - Ismaning würde uns die Punkte sicher nicht schenken. Und so sollte es auch kommen. In den ersten 20 Minuten gestaltete sich die Partie ausgeglichen. Viel Hektik und technische Fehler auf beiden Seiten prägten die Partie. Um den Ernst der Lage zu erkennen, musste eine doppelte Unterzahl her, in der sich die Ostlerinnen endlich auf zwei Tore absetzten konnten. Zeit zum durchatmen? Im Gegenteil. Jetzt namen die Ostlerinnen richtig Fahrt auf und arbeiteten sich zur Halbzeit einen komfortablen 5 Tore Vorsprung heraus. Den eigenen Schwächen bewusst, hieß es in der Halbzeit vor allem: jetzt nicht nachlassen, weiter kämpfen, gewinnen.

Doch das war leichter gesagt als getan. Die Ismaninger kamen mit mehr Power aus der Pause und verkürzten den Vorsprung direkt um zwei Tore. Wie war das doch gleich mit den guten Vorsätzen aus der Halbzeit? Achja, kämpfen! Eine Zeitstrafe für die Gegner, drei Tore für uns in Folge und schon war alles wieder beim Alten. Gerade nochmal die Kurve bekommen. Am Ende standen ganze 30 Tore (!) für uns auf der Anzeigetafel und 26 für die Ismaninger.

KickertreffLogo

Wollen Sie die Handballabteilung des TSV München-Ost unterstützen und Werbung auf unserer Homepage für Ihre Firma machen? Dann schreiben Sie unseren Abteilungsleiter an!