Saisonrückblick Damen 1

Das war’s

Mit dem Ziel Wiederaufstieg in die Bezirksoberliga ist die 1. Damenmannschaft in die neue Saison gestartet. Nach dem Abstieg hatte sich das Gesicht der Mannschaft verändert, und wie wichtig ein gut besetzter Kader ist, zeigte sich bereits in der Vorbereitung. Franzi verletzte sich schwer am Fuß und kehrte erst in der Rückrunde zurück. Katrin B. fiel aufgrund einer Rückenverletzung aus.  Am Ende der Runde erwischte es auch noch Amelie.

Die größte Herausforderung war die Integration der vielen neuen Spielerinnen mit unterschiedlichem Leistungsniveau, die zum Teil erst kurz vor oder während der Saison zur Mannschaft stießen. Doch im Laufe der Runde klappte die Abstimmung immer besser;  einstudierte Spielzüge ebenso wie das Abwehrverhalten und auch das schnelle Spiel nach vorne trug Früchte. In der Hinrunde gab es nur eine Niederlage, beim 22:26 gegen den TSV Forstenried erwischte die Mannschaft einen schwarzen Tag, denn im Rückspiel demonstrierte sie ihre spielerische Überlegenheit und gewann deutlich 31:7.

Der schärfste Gegner im Kampf um den Aufstieg war von Anfang an der TSV Ismaning. Nach unserem 21:18-Sieg zum Abschluss der Hinrunde marschierten die beiden Teams gleichauf an der Tabellenspitze bis zum Saisonfinale und die Entscheidung fiel somit erst in der zweiten Partie. Das Duell barg noch eine besonderes Brisanz, da unsere Kreisspielerin Jojo erst während der Saison aus Ismaning gekommen war.  Das Nervenkostüm der Ost-Damen war in der, wie Ismaning die eigene Halle nennt, „Hölle Süd“ arg angespannt, schließlich wurden beide Mannschaften von rund 400 Fans angefeuert. Zudem verletzten sich nach nur sieben Minuten auch noch Spielmacherin Lena und musste den Rest der Partie zuschauen. Mit einer 15:13-Führung ging Ost in die Pause, in der zweiten Halbzeit wurde das Spiel härter, und bei Ost schwanden die Kräfte. Ismaning setzte alles auf eine Karte und lag fünf Minuten vor dem Ende mit zwei Toren vorne. Aber Ost zog wieder gleich - und hatte schließlich auch noch Glück, dass ein Freiwurf nach abgelaufener Spielzeit an den Außenpfosten krachte und es beim 25:25 blieb. Da beide Teams punktgleich die Saison beendeten, entschied der direkte Vergleich über Platz eins und damit den Aufstieg. Da hatte Ost die Nase vorne und die Freude über den anvisierten Wiederaufstieg war riesig !

 

 

 

 

KickertreffLogo