SG Neuaubing/Dachau 65 II - D2, 11:12 (4:8)

Eigentlich wollte man am Sonntagabend Handball spielen und zwei weitere Punkte im vorletzten Spiel vor der Weihnachtspause mitnehmen. Das mit den Punkten klappte zwar, Handball spielen war an diesem Tag allerdings nicht möglich.

Hauptgrund hierfür war ein Schiedsrichter, über dessen Entscheidungen (auf beiden Seiten) man 60 Minuten lang nur den Kopf schütteln konnte, der die einfachsten Regeln nicht (mehr) kannte, klare 2-Minutenstrafen nicht gab, lediglich einen 7-Meter, statt wohl ca. 20 gab (auf beiden Seiten).

Dennoch schafften es die Osterlinnen in der ersten Halbzeit fast eine viertel Stunde ohne Gegentor zu bleiben. Leider traf man selber auch nur drei Mal in dieser Zeit. Trotzdem konnte man mit einer 4:8 Führung in die Pause gehen, gewonnen war zu diesem Zeitpunkt allerdings noch nichts.

Anfang der zweiten Halbzeit lief dann alles wie in den ersten 30 Minuten. Der Gegner konnte auf Abstand gehalten werden, doch irgendwann war es schwierig sich auf Handball zu konzentrieren, da man mehr mit Kopfschütteln beschäftigt war. Ein zwischenzeitlicher 7:12-Vorsprung konnte über die Zeit gerettet werden. Keine Verletzten und zwei weitere Punkte - mehr war an diesem Sonntag nicht drin.

Nächsten Sonntag geht es daheim dann gegen den FC Bayern München, die ja zurzeit durchaus schlagbar sind, zumindest wie auf einigen Sportseiten geschrieben wurde.

 

 

 

 

KickertreffLogo