TSV München-Ost : TSV Milbertshofen 3, 21:8

Im letzten Heimspiel der D2 in der Spielzeit 2014/15 war der TSV Milbertshofen zu Gast. Das Hinspiel (21:7 Sieg) und ein kurzer Blick auf die Tabelle machten klar, dass heute ein Sieg Pflicht war.

Allerdings tat man sich am Anfang schwer, da im Angriff überhastet und unkonzentriert die Bälle verschenkt wurden. In der Abwehr standen die Ostlerinnen dafür umso besser, der Gegner wurde oft zu Würfen aus dem Rückraum gezwungen, die für Eva leichte Beute waren. So stand es nach 9 Minuten 1:1.

Ein Time-Out der Ostler  in der 11. Minute brachte dann allerdings die Wende.
Bis zur Pause konnte langsam aber sicher eine 5-Tore-Führung erarbeitet werden, da nun der Ball besser im Angriff lief und auch durch die zweite Welle Tore geworfen werden konnten.

Einzig die Ausbeute bei 7-Metern (0 von 5) sorgte nach Abpfiff noch für ein wenig Kopfschütteln. Zum Glück konnte man sich diese Abschlussschwäche heute leisten, weil die zweite Halbzeit so begann, wie die erste endete. Viele einfache Tore im Gegenstoß, eine größtenteils sichere Abwehr, die nur dann überwunden werden konnte, wenn man sich von der 6-Meterlinie herauslocken ließ.

Nächste Woche geht es beim SV München Laim im direkten Duell um den 3. Tabellenplatz, wobei sogar noch die Vizemeisterschaft möglich wäre bei einem Ausrutscher von MTSV Schwabing. Viel Hoffnung darf man sich aber nicht machen, da die Schwabinger auf Milbertshofen treffen, die wohl zurecht die "Rote Laterne" in der Hand halten.

Es spielten: Andrea (3), Claudia (1), Julia(2), Evi (4), Bettina (1), Sarbina (2), Sophia (3), Denise, Adeline (1), Hanna (4) und im Tor Eva

 

 

 

 

 

 

KickertreffLogo