MJA: Erneute Niederlage regt die Jungs von Trainer Fuchs zum Nachdenken an

Auch im 2. Spiel der laufenden Saison sollte es für die männliche A-Jugend kein glückliches Ende geben. Diesmal hieß der Gegner Sauerlach, gegen die sowohl die ehemalige A- sowie auch die ehemalige B-Jugend in der vergangenen Saison Siege einfahren konnten.
Das Spiel begann mit einer konzentrierten Abwehrleistung der Jungs vom TSV Ost. Auch Torwart Stefan konnte überzeugen und so wurde in den ersten 10 Minuten jeder Angriff erfolgreich abgewehrt. Allerdings hielt diese Phase nicht sonderlich lange, und so mussten wir eine Reihe von Toren in Kauf nehmen, was einerseits an mangelnder Absprache lag, andererseits aber auch an Unkonzentriertheit seitens unserer Abwehr. Sauerlach legte nach,  es gelang unseren Jungs jedoch kurz vor der Halbzeit, das Heft wieder in die Hand zu nehmen. So konnte sich die Mannschaft pünktlich zum Pausenpfiff eine 2 Tore-Führung erarbeiten und zufrieden in die Kabine gehen.
Nach der Halbzeit folgte das übliche Dilemma, dass wir auch schon vom Spiel gegen Neutraubling kannten. Die Mannschaft sackte komplett ein, einige Spieler legten sich mit den etwas umstrittenen Schiedsrichtern an und provozierten so  mehrere Zeitstrafen. Das hatte zur Folge, dass sich Nervosität im Spiel ausbreitete und die Mannschaft nie an die Leistung der ersten 10 Minuten anknüpfen konnte. Kurz vor Schluss war klar dass für die Ostler das Spiel verloren war, was sich auch im Spiel bemerkbar machte. Endstand: 21:27.
Für die nächsten Wochen hat sich die Mannschaft eine höhere Trainingsbeteiligung und ein disziplinierteres Training zum Ziel gesetzt. Hoffentlich zeigt dies schon am nächsten Wochenende, beim Heimspiel gegen Vaterstetten am Sonntag um 11.00 Uhr in der Orleoanshalle, seine Wirkung.
(Bericht: Tobias)

 

 

 

 

KickertreffLogo