Mini-Ostler erfolgreich in Laim

Es ist Sonntag, der 04. März 2018, 9.00 Uhr morgens – während viele der großen Ostler noch gemütlich im kuscheligen Bett liegen, treten die Kleinsten schon zu ihrem heutigen Turnier beim SV Laim an. Müde sind hier wohl nur die mitgereisten Eltern. Sage und schreibe 22 kleine Mini-Ostler drängeln sich um Trainer Bernd, wollen wissen, wann es endlich losgeht, wer der erste Gegner ist, ob das Trikot die richtige Größe hat, vielleicht noch Zeit ist auf Toilette zu gehen und und und. Während das erste Spiel bereits begonnen hat, versammeln sich die kleinen Roten um ihren Trainer, lauschen gespannt und machen sich dann gemeinsam warm, bevor sie auf den Bänken am Spielfeld Platz nehmen. 9.50 dann Anpfiff des ersten Spiels gegen den TSV Sauerlach. Es beginnen die Großen (2009er), mit schönen Zusammenspielen und viel Kämpferherz gehen sie schnell in Führung. Die Torhüter sind wach und können viele Bälle halten und rausfangen. Minute um Minute werden dann auch die jüngeren Spielerinnen und Spieler ins Spiel gebracht und können zeigen, was sie schon gelernt haben. Es entwickelt sich ein schönes und faires Handballspiel, das die Ostler mit viel Gejubel 14:4 gewinnen. Die Spielpause wurde genutzt, um sich zu stärken, zu feiern, im abgegrenzten Spielbereich zu toben und manche schauten auch dem nachfolgenden Spiel zu. Dann ging es schon wieder weiter, diesmal gegen den Gastgeber aus Laim. Auch hier begannen zunächst wieder die älteren Spieler und Spielerinnen, setzten sich schnell recht deutlich ab und dann folgte eine kurze Spielunterbrechung. Sowohl Laim als auch Ost stellten jetzt eine komplette Mannschaft mit den Jüngeren aufs Feld. So kam es, dass bei den Mini-Ostlern auch mal eine reine Mädchen-Mannschaft zeigen durfte, was in ihr steckt. Sie suchten jetzt nicht mehr nach den großen Jungs, die sicher ein Tor machen würden, sondern trauten sich auch selbst zu werfen – und trafen unter dem Jubel der Mitspieler und Fans, bis das Spiel mit 11:4 endete. Nach einer weiteren Pause ging es im dritten Spiel gegen den FC Bayern, der heute mit sehr wenigen Spielerinnen und Spielern angereist war. Auch dieses Spiel begann rasant, das schnelle Spiel der Mini-Ostler ließ nicht nur dem Gegner, sondern auch der eigenen Mannschaft bald die Puste ausgehen. Zum Glück waren so viele Handballbegeisterte dabei, dass Bernd immer wieder wechseln und auch dieses Spiel sicher mit 14:8 gewonnen werden konnte. Im letzten Spiel des Tages, gegen den TSV Ismaning erlebten die mitgereisten Fans noch einen richtigen Handballkrimi. Es entwickelte sich ein zähes Spiel, die Ostler, eingeschüchtert von einer ungewöhnlich harten und offensiven Abwehr des Gegners, brauchten einige Zeit, bis sie ins Spiel finden konnten. Sie lagen schnell zurück und es ist einer tollen Torhüterleistung zu verdanken, dass der Abstand nicht zu groß wurde. Zur Mitte des Spiels konnten die Minis dann endlich nachziehen, angefeuert durch die Fankurve und die Mitspieler auf der Bank, holten sie Tor um Tor auf, kurz vor Ende stand es dann 7:7. Und noch bevor eine der Mannschaften einen weiteren Treffer machen konnte, fiel der erlösende Schlusspfiff. So ging ein tolles Turnier zu Ende, in der abschließenden Siegerehrung erhielten die Minis kleine Geschenke vom Gastgeberverein und wurden für ihre tollen Leistungen und die Begeisterung. Ein großer Dank an den SV Laim für die tolle Organisation!

 

 

 

 

KickertreffLogo