M1 - MTSV Schwabing, 31:23 (14:11)

Im Duell der Oberliga-Absteiger feiern die Ostler einen überzeugenden und souveränen Sieg! Erstmals mussten die Fans in der Festung Ost nicht bis zur letzten Sekunde zittern.

Nach einer durchwachsenen Anfangsphase fingen sich die Haidhauser in der offensiven Abwehr immer besser und spielten schnell einen Vier-Tore-Vorsprung heraus. Ein kurzer Zwischenspurt brachte die Gäste wieder auf 11:10 heran, ehe erneut die konzentrierte Abwehrleistung und viele Gegenstöße eine Drei-Tore-Führung zur Pause bedeuteten.

In der Kabine stellte Trainer Karski seine Abwehr dann überraschend auf 6:0 um, was der Schlüssel zum Erfolg sein sollte. Bereits nach 40 Minuten war beim Stand von 18:12 die Vorentscheidung gefallen. Viele Spieler, die zuletzt nur wenige Einsatzzeiten erhielten, hielten den Vorsprung und bauten ihn bis zum Abpfiff auf acht Treffer aus.

Karski: „Nach dem im Vergleich eher durchwachsenen, aber letztlich auch souveränen Sieg in Traunreut haben wir wieder gezeigt, aus den Fehlern der ersten Spiele gelernt zu haben. Das ist sehr positiv, aber jetzt müssen wir diesen Schwung auch die gesamte Hinrunde durchziehen.“

Durch den Erfolg liegen die Ostler nur noch einen Punkt hinter dem Relegationsplatz. Nach der Herbstpause geht es auf die lange Auswärtsreise nach Übersee, ehe in der Festung gegen Rosenheim (derzeit Platz 2) das nächste Spitzenspiel im Kampf um den Aufstieg ansteht.

KickertreffLogo

Wollen Sie die Handballabteilung des TSV München-Ost unterstützen und Werbung auf unserer Homepage für Ihre Firma machen? Dann schreiben Sie unseren Abteilungsleiter an!