TSV Haar - M1, 32:32 (17:18)

M1 lässt wichtigen Punkt liegen

Es war klar, dass der Aufsteiger stärker ist, als sein Tabellenplatz. Es war klar, dass es nach dem knappen Sieg im Hinspiel kein Spaziergang werden würde. Und es war klar, dass dieses Spiel an einem Fußball- und Trainings-Dienstagabend nicht so viele Zuschauer anlocken wird, wie man sich zur Unterstützung erhofft und somit selbst für Stimmung sorgen muss. Danke an die vier Ost-Fans und Mirko am Kampfgericht, die in diesem Spiel 60 Minuten lang zittern mussten und erst durch Amr S. per Siebenmeter zehn Sekunden vor Abpfiff "erlöst" wurden.

Man kann den Ostlern im Angriff relativ wenig vorwerfen - lediglich eine bessere Chancenauswertung hätte durchaus zu über 40 Treffern führen können. Doch in der Abwehr war einfach mal gefühlt jeder Ball drin.

Positiv: Zwölf Minuten vor Schluss lag Haar in Ballbesitz mit vier Treffern vorne. Durch Harakiri-Abwehr (denn normale Systeme waren schlichtweg mangels richtiger Einstellung nicht möglich) erkämpfte sich Ost doch noch einen Punkt. Gratulation an Haar, die mit so einer Leistung den Klassenerhalt sicher noch schaffen können.

Samstag wartet der Knaller im Derby der BOL-Absteiger in Schwabing. Drei potenzielle Stammspieler fehlen. Völlig egal - denn nach zwei Remis in Serie muss wieder ein Sieg her - mit unbändigem Kampf. Männer, gebt Gaaaaaaaas!

 

 

 

 

KickertreffLogo