HSG München West - M2, 27:29 (10:14)

Trainereinsatz konnte dank Krampf im kleinen Zeh verhindert werden! Mit 10 Leuten reiste die M2 des TSV München-Ost am vergangenen Samstag zum Tabellenzweiten in den Münchner Westen - im Gegensatz zu den vergangenen Spielen allerdings mit nur einem Keeper, anstatt mit 3. Man konnte personell fast von Luxusproblemen sprechen. Allerdings musste wieder bei der Münchner Seniorenresidenz ein Antrag auf Ausgang für T. Fuchs gestellt werden und auch der Trainer schnürrte mal wieder die Sportschuhe. Der Einsatz von letzterem wurde jedoch zur Erleichterung der gesamten Mannschaft durch einen Krampf im kleinen Zeh verhindert. Die HSG München West trat mit einem vollen Kader an, schien aber beim sehr professionellen und lauten Aufwärmprogramm schon die entscheidenen Körner liegen gelassen zu haben. Da machte sich, mal wieder, die unglaubliche Cleverness der Ostler bezahlt. Die Haidhauser begannen das Spiel sehr konzentriert, spielten eine sehr bewegliche, starke Abwehr und ließen im Angriff gut den Ball laufen. So wurden sich immer wieder gute Möglichkeiten herausgespielt und man ging über 1:2, 2:5 schnell und zum Teil sogar sehenswert mit 3:8 in Führung, die sogar höher hätte ausfallen können, da für West einige Male der Pfosten oder der Querbalken rettete. In der 2. Hälfte der ersten Halbzeit ließen die Mannen von Trainer Carsten F. die letzte Konsequenz vermissen, was allerdings auch der Gegner nicht wirklich nutzen konnten, da diese entweder am Schlussmann der Ostler scheiterten, oder gar nicht erst in der Lage waren den Ball auf das Tor der Gäste zu werfen. So wurde auch, wie schon so oft, eine Unterzahlsituation souverän mit 0:2 gewonnen und so ging es mit einem verdienten 10:14 zum Pausentee.

Auch in der zweiten Halbzeit erwischte Ost den besseren Start und man konnte sich bis zu 40. Minute auf 13:19 absetzen. Dann jedoch setzten mehrere 2 Minuten Strafen den Ostlern mächtig zu und beim Stand von 20:21 nach 50 Minuten drohte das Spiel zu kippen. Doch es folgte eine Reaktion im Stile einer Spitzenmannschaft - clever spielte man vorne den Angriff lange aus und das Zeitspiel wurde maximal ausgereizt, bis Matze von der Bank wieder auffüllen konnte, direkt zum Freiwurf lief und die Pille gnadenlos im Netz der Gastgeber versenkte. Es folgten 2 weitere Ballgewinne, sodass man sich wieder auf 20:24 absetzen konnte. 5 Minuten vor Ende der Partie drohte es doch nochmal eng zu werden. Wieder setzte es eine 2 Minutenstrafen (Piet sah mal wieder Rot für die 3. Zeitstrafe in diesem Spiel, obwohl er bei keinem der Fouls den Gegenspieler auch nur berührt hat) und West kam dank einer offenen Manndeckung nochmal ran. Jegliche Träume wurden jedoch zerbombt, als Magic den Ball vom 6 Meterkreis freistehend einschweißte und Tornetz samt Hallenwand zerstörte. Somit gewannen die M2 am Ende hochverdient mit 27:29, der im Anschluss mit der ein oder anderen Hopfenkaltschorle begossen wurde! Nun gilt es am kommenden Wochenende gegen den TSV Isamning die Serie weiter auszubauen!

Es spielten: Alex D.; Matze P.(7), Christian W.(7/1), Sebastian U.(4), Tobias F.(4), Nico S.(3/2), Julian W.(2), Robin W.(1), Julian R.(1), Carsten F.(n.e.)

 

 

 

 

KickertreffLogo