M2 - TSV Milbertshofen III, 35:21 (13:11)

M2 gelingt Generalprobe vor Spitzenspiel

Die M2 hat ihre Pflichtaufgabe mit einem 35:21-Heimsieg gegen den TSV Millbertshofen III letzenendes souverän gelöst. Vor allem die erste Halbzeit war dabei jedoch alles andere als Handball. 

"Ihr müsst konzentriert spielen", mahnte noch Trainer Carsten Fahr vor dem Anpfiff. Die Ostler hatten sich das natürlich zu Herzen genommen und so dauerte es immerhin drei Sekunden, bis Jakob den Schiedsrichter angepasst hat. Der Unparteiische war jedoch so nett und spielte den Ball wieder zurück - Fair Play wird in der Festung einfach groß geschrieben. 

Im Anschluss entwickelte sich ein wahres Scheibenschießen - allerdings auf Latte und Pfosten. Nach 15 Minuten stand es folgerichtig 6:3 für Ost. Bis zur Halbzeit hatte die M2 weiterhin große Probleme und so ging es nur mit einer 13:11-Führung in die Pause.

Das handballerische Feuerwerk hatten sich die Gastgeber für den zweiten Durchgang aufbewahrt. Ein 8:0-Lauf sorgte endgültig für klare Verhältnisse. Vorne schlugen die Fackeln endlich im Gehäuse ein und in der Abwehr wurde besser ausgeholfen.

Ein fader Beigeschmack blieb am Ende trotzdem: Uwe, unser Musik-Wart auf Probe, hat einmal mehr sein Amt nicht wahrgenommen und blieb der Halle fern. Zunächst freuten sich alle darüber, doch nach dem Spiel hat Fuchsi mit Musik ausgeholfen. Die Playlist wird hier jetzt nicht veröffentlicht, aber nur so viel: Schön ist anders. 

Am kommenden Sonntag steht das Spitzenspiel gegen den ebenfalls noch verlustpunktfreien Spitzenreiter aus Allach an. Anpfiff der Partie ist um 19 Uhr in der Eversbuschstr. 124. Die Mannschaft würde sich natürlich über die Unterstützung der Gigas freuen.

Es spielten: Sebi und Alex D. im Tor; Paddy (7), Nico (5), Julian R. (5), Fuchsi (4), Martin (4), Basti (2), Piet (2), Matze (2), Julian W. (2), Markus (1), Jakob (1), Alex K.,

 

 

 

 

 

KickertreffLogo