TSV Milbertshofen III - M2, 28:41 (15:14)

Die Zweite hat ihre Auswärtsaufgabe beim TSV Milbertshofen III mit einem 41:28-Sieg (14:15) am Ende souverän gelöst. Lediglich in der ersten Halbzeit hatte die M2 Probleme. Bis zur 15. Minute spielte sich das Team zwar eine Vier-Tore-Führung heraus, doch dann ging nichts mehr zusammen. Fehlpässe ohne Ende, eine schlechte Abwehrleistung und Unkonzentriertheiten im Abschluss, ließen Mill mit einer Führung in die Pause gehen. So schlecht der erste Durchgang war, so gut war dann aber die zweite Halbzeit. Die Abwehr stand nun besser und Tore aus erster und zweiter Welle fielen wie am Fließband. Besonders Piet, der in der ersten Halbzeit auch keine Lust auf gute Aktionen hatte, drehte mächtig auf und setzte sich immer wieder schön durch. Durch Abwesenheit glänzte indes einmal mehr Uwe, der den Kampf gegen die Nachwehen des Starkbierfestes verloren hatte. Hervorzuheben ist des Weiteren auch Rapha, dessen Traumtor von Außen, bei dem er wie ein junges Gnu in der Luft stand, leider nicht gegeben wurde. Angeblich stand er im Kreis, was wohl ohne Videobeweis nie aufzulösen sein wird. Schade Rapha - sah aber echt gut aus! Am kommenden Samstag, 5. März, steht um 16:00 Uhr in der Festung Ost das Spitzenpiel gegen den verlustpunktfreien Spitzenreiter aus Allach an. Es spielten: Sebi und Alex im Tor; Piet (11 Tore), Jakob (6), Basti, Matze (beide 5), Julian W., Fuchsi, Julian R. (alle 4), Markus (3), Rapha

 

 

 

 

KickertreffLogo