2. Damen

D2 : TSV Solln, 23:26 (11:13)

DA WERFEN WIR 23 TORE (!!!) UND ES REICHT TROTZDEM NICHT. Mit dem TSV Solln war am Sonntag 18.03. der Tabellen-Dritte bei den Damen 2 zu Gast in der “Festung Ost“. Dass es ein enges Spiel werden würde, war allen von Anfang an klar. Im Hinspiel hatten wir uns die Punkte mit einem 18:18 Unentschieden geteilt. Die Gäste aus Solln erwischten den besseren Start und gingen schnell mit 0:2 in Führung. Danach entwickelte sich bis zur 20 Minute ein enger Schlagabtausch, in dem wir den Spielstand immer wieder ausgleichen konnten.

TSV Trudering : D2, 16:14 (9:7)

DREIFACHE UNTERZAHL? KEIN PROBLEM … … die Probleme hatten wir im Rückspiel gegen den TSV Trudering am vergangenen Sonntag an ganz anderer Stelle – wo, darüber kann spekuliert werden. Alles begann mit der Frage, wo unser Trainer Martin steckte und fehlendem Handynetz. Doch wir wussten uns zu helfen und wärmten uns einfach selbstständig schon mal auf. Martin kam, hatte die Pässe, alles schien in Ordnung. Vor Spielbeginn nochmal kurz sammeln, ein paar Worte vorweg und dann auf zum Elch-Ruf.

D2 : SG Süd/Blumenau II, 20:15 (11:9)

CHAOS? DAS KÖNNEN WIR. Zu unserer ehemaligen Primetime Sonntag, 17.30 Uhr traten wir an diesem Wochenende vor dem heimischen Publikum gegen Blumenau 2 an. Im Hinspiel hatten wir uns nach 58 Minuten im Rückstand, kurz vor knapp gerade noch ein Unentschieden herausspielen können. Das wollten wir diesmal anders machen.

SV München Laim : D2, 27:21 (12:11)

MISSION ERFÜLLT: TABELLENERSTEN GEÄRGERT ... doch dann ging uns die Puste aus Mit Verstärkung und 6:0 Punkten aus der Rückrunde konnte die D2 vergangenen Sonntag sehr selbstbewusst zum Tabellenersten SV Laim anreisen. Die etwas konfuse Spielzeit um 13:15 Uhr brachte die Damen da auch nicht mehr aus der Ruhe. Nachdem der Unparteiische die beiden Mannschaften versetzt hatte, fand sich ein sehr guter Ersatz aus den Reihen des Gastgebers. Wie erwartet starteten die Laimer sehr flott und gingen mit zwei Toren in Führung.

D2 : TSV Forstenried, 17:11 (9:5)

Einstandssieg und Einstandskasten für und von unserer neuen Torhüterin Anna. Na zumindest mit dem Sieg hats geklappt Gespannt, nervös, mit Selbstvertrauen und vielen Zweifeln starteten wir in unser nächstes Rückrundenspiel gegen den TSV Forstenried am Sonntag 04.02.2018. Einerseits war uns klar, dass wir dieses Spiel gewinnen können, andererseits weckte Martin vor dem Spiel nochmal die Erinnerungen an das verkorkste Hinspiel gegen eben diese Mannschaft.

FC Bayern München : D2, 18:20 (13:11)

ZWEI PUNKTE FÜR JESSY. Nach unserem spielfreien Wochenende war es am Sonntag, 28.01. Zeit mal wieder die Handballtasche zu packen und uns zum nächsten Rückrundenspiel gegen den FC Bayern aufzumachen. Den Sieg gegen Milbertshofen im Gepäck, gleichzeitig die Erinnerungen an ein kämpferisches und hartes Hinspiel (was Unentschieden ausging) ließ uns dem Spiel mit gemischten Gefühlen entgegenblicken. Aus der Kabine gingen wir mit dem Ehrgeiz unserer schon länger kranken Jessy einen Sieg zu schenken.

D2 : TSV Milbertshofen, 18:9 (12:4)

NEUES JAHR – RÜCKRUNDE – SIEG: So kann es weitergehen! Am vergangenen Sonntag startete die D2 in die Rückrunde der Saison 2017/2018. Die Ziele sind klar: Mehr Spaß und mehr Punkte Das Spiel gegen Milbertshofen startete auf beiden Seiten eher verschlafen, wir kamen nicht richtig rein, im Angriff fehlte die nötige Konzentration. Nach 11 Minuten und einem Spielstand von 4:2 nahm Martin eine Auszeit und versuchte uns wachzurütteln. Wie es schien erfolgreich, legten wir doch gleich mal einen 5-Tore-Lauf hin.

TSV Solln : D2, 18:18 (10:8)

EINEN PUNKT, ZWEIMAL ROT und VIELE GRAUE HAARE ... ... nehmen wir aus einem nervenaufreibenden Spiel, in dem wir schlussendlich erneut viel Kämpferherz und Siegeswillen gezeigt haben, gegen den TSV Solln mit. Am Abend vor Nikolaus versammelte sich die Damen 2 zu ihrem letzten Punktspiel in diesem Jahr. Grund für diesen ungewöhnlichen Termin war eine Spielverlegung auf Wunsch unseres Gegners, den Damen vom TSV Solln. Nach Minuspunkten lag unser Gegner auf dem zweiten Platz, wir selbst befinden uns nach zwei Siegen in Folge im Mittelfeld der Tabelle.

D2 : Kirchheimer SC, 19:14 (9:8)

MIT WILLE HERZ UND SIEGESLUST. Zitat D2-Trainer Martin: "Endlich mal wieder eine überzeugende Leistung! [Ich] War ganz schön angespannt..." oh jaaaa die Anspannung machte auch vor der Fankurve bestehend aus den Verletzten der Mannschaft, der Damen 3 und dem ein oder anderen Schaulustigen nicht Halt. Doch am Ende hat die D2 heute die stärkeren Nerven gehabt. Alles begann ziemlich gut, wir setzten uns mit 2 Toren ab und es vergingen starke fünfeinhalb Minuten bevor die Gegner zu ihrem ersten Tor kamen.

ESV Neuaubing II : D2, 14:32 (6:14)

2 VON 6 (Punkte) IN SIEBEN TAGEN. Drei Spiele in sieben Tagen, da hatten wir uns ja einiges vorgenommen – vielleicht zu viel. Los gings am Sonntag 12.11. gegen die Zweite vom TSV Allach. Das Schlusswort vorweg: Wir hätten dieses Spiel nicht verlieren müssen! Nach anfänglichen Schwierigkeiten die 6:0 Abwehr der Gegnerinnen zu durchbrechen, kamen wir nach den ersten 20 Minuten besser ins Spiel und konnten einen zwischenzeitlichen Rückstand von vier Toren auf ein 10:12 bis zur Halbzeit verkürzen.

 

 

 

 

KickertreffLogo