2. Damen

D2 : TSV Forstenried, 17:11 (9:5)

Einstandssieg und Einstandskasten für und von unserer neuen Torhüterin Anna. Na zumindest mit dem Sieg hats geklappt Gespannt, nervös, mit Selbstvertrauen und vielen Zweifeln starteten wir in unser nächstes Rückrundenspiel gegen den TSV Forstenried am Sonntag 04.02.2018. Einerseits war uns klar, dass wir dieses Spiel gewinnen können, andererseits weckte Martin vor dem Spiel nochmal die Erinnerungen an das verkorkste Hinspiel gegen eben diese Mannschaft.

FC Bayern München : D2, 18:20 (13:11)

ZWEI PUNKTE FÜR JESSY. Nach unserem spielfreien Wochenende war es am Sonntag, 28.01. Zeit mal wieder die Handballtasche zu packen und uns zum nächsten Rückrundenspiel gegen den FC Bayern aufzumachen. Den Sieg gegen Milbertshofen im Gepäck, gleichzeitig die Erinnerungen an ein kämpferisches und hartes Hinspiel (was Unentschieden ausging) ließ uns dem Spiel mit gemischten Gefühlen entgegenblicken. Aus der Kabine gingen wir mit dem Ehrgeiz unserer schon länger kranken Jessy einen Sieg zu schenken.

D2 : TSV Milbertshofen, 18:9 (12:4)

NEUES JAHR – RÜCKRUNDE – SIEG: So kann es weitergehen! Am vergangenen Sonntag startete die D2 in die Rückrunde der Saison 2017/2018. Die Ziele sind klar: Mehr Spaß und mehr Punkte Das Spiel gegen Milbertshofen startete auf beiden Seiten eher verschlafen, wir kamen nicht richtig rein, im Angriff fehlte die nötige Konzentration. Nach 11 Minuten und einem Spielstand von 4:2 nahm Martin eine Auszeit und versuchte uns wachzurütteln. Wie es schien erfolgreich, legten wir doch gleich mal einen 5-Tore-Lauf hin.

TSV Solln : D2, 18:18 (10:8)

EINEN PUNKT, ZWEIMAL ROT und VIELE GRAUE HAARE ... ... nehmen wir aus einem nervenaufreibenden Spiel, in dem wir schlussendlich erneut viel Kämpferherz und Siegeswillen gezeigt haben, gegen den TSV Solln mit. Am Abend vor Nikolaus versammelte sich die Damen 2 zu ihrem letzten Punktspiel in diesem Jahr. Grund für diesen ungewöhnlichen Termin war eine Spielverlegung auf Wunsch unseres Gegners, den Damen vom TSV Solln. Nach Minuspunkten lag unser Gegner auf dem zweiten Platz, wir selbst befinden uns nach zwei Siegen in Folge im Mittelfeld der Tabelle.

D2 : Kirchheimer SC, 19:14 (9:8)

MIT WILLE HERZ UND SIEGESLUST. Zitat D2-Trainer Martin: "Endlich mal wieder eine überzeugende Leistung! [Ich] War ganz schön angespannt..." oh jaaaa die Anspannung machte auch vor der Fankurve bestehend aus den Verletzten der Mannschaft, der Damen 3 und dem ein oder anderen Schaulustigen nicht Halt. Doch am Ende hat die D2 heute die stärkeren Nerven gehabt. Alles begann ziemlich gut, wir setzten uns mit 2 Toren ab und es vergingen starke fünfeinhalb Minuten bevor die Gegner zu ihrem ersten Tor kamen.

ESV Neuaubing II : D2, 14:32 (6:14)

2 VON 6 (Punkte) IN SIEBEN TAGEN. Drei Spiele in sieben Tagen, da hatten wir uns ja einiges vorgenommen – vielleicht zu viel. Los gings am Sonntag 12.11. gegen die Zweite vom TSV Allach. Das Schlusswort vorweg: Wir hätten dieses Spiel nicht verlieren müssen! Nach anfänglichen Schwierigkeiten die 6:0 Abwehr der Gegnerinnen zu durchbrechen, kamen wir nach den ersten 20 Minuten besser ins Spiel und konnten einen zwischenzeitlichen Rückstand von vier Toren auf ein 10:12 bis zur Halbzeit verkürzen.

SG Süd/Blumenau II : D2, 16:16 (9:7)

58 MINUTEN ZURÜCKGELEGEN – NIE GEFÜHRT – AM ENDE EINEN WICHTIGEN PUNKT GEWONNEN. Nach dem schweren Spiel gegen den Tabellenführer SV München Laim II letztes Wochenende stand für die D2 am Wochenende wieder ein schwerer Gegner auf dem Programm. Die Damen II der SG Süd Blumenau hatten ihre drei Auftaktspiele gewonnen so, dass klar war, dass das Spiel kein Sonntagsspaziergang werden würde. Der Gegner überraschte uns mit einer sehr offensiven Abwehr, auf die wir in den ersten Minuten keine gute Antwort finden konnten.

D2 : SV München Laim II, 19:32 (10:16)

8 MINUTEN GEFÜHRT, 32 MINUTEN MITGEHALTEN, AM ENDE DOCH KLAR VERLOREN. Das Wichtigste vorneweg: Wir - die Damen 2 - können noch Handball spielen! Das haben wir am Sonntag gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter SV Laim II, der Aufstiegsambitionen hat, 40 Minuten lang unter Beweis gestellt. Das Spiel startete rasant, nach wenigen Minuten lagen wir durch schön (und schnell!) herausgespielte Tore 3:1 in Führung und hielten diesen Vorsprung bis zur 8. Minute.

TSV Forstenried : D2, 14:11 (5:4)

AN TEAMGEIST HAT ES NICHT GEFEHLT!  Viel mehr lief heute nicht zusammen. Das einzige Highlight waren unsere neuen AufwärmShirts. Vielen Dank an dieser Stelle an unseren Sponsor: MasterPlan GmbH. Bei einem vollen Kader von 14 Spielerinnen konnte keine eine gute Leistung abrufen. Zahlreiche verworfene Siebenmeter, frei vorm Tor nicht getroffen und auch die Absprache in der Abwehr hat immer wieder nicht gestimmt. Nach 23 Minuten stand es immer noch 3:3, zur Halbzeit 5:4.

D2 : FC Bayern München, 19:19 (12:8)

ZITAT BAYERN: "Verdientes Unentschieden" ODER AUCH: 1 Punkt ist 100mal besser als kein Punkt :)

 

 

 

 

KickertreffLogo