start

Sonntag (29.4.)
16:00TSV Niederraunau1. Herren

TSV Milbertshofen - D1, 19:27 (9:14)

Pflichtsieg in Milberthshofen. Am vergangenen Sonntag gab es für die Damen 1 nur ein Ziel: Endlich mal wieder einen Sieg einfahren! Das Spiel begann ausgeglichen, die Ostlerinnen gingen zwar mit 1:3 in Führung, doch Milbertshofen ließ sich zunächst nicht abhängen. Erst beim 2:8 konnten sich die Gäste absetzen, schon Mitte der ersten Halbzeit schien die Ost-Damen nichts mehr von einem Sieg abhalten zu können. Doch anstatt die Führung weiter auszubauen schlichen sich technische Fehler und vergebene Torchancen ein.

SG Neuaubing/Dachau 65 II - D2, 11:12 (4:8)

Eigentlich wollte man am Sonntagabend Handball spielen und zwei weitere Punkte im vorletzten Spiel vor der Weihnachtspause mitnehmen. Das mit den Punkten klappte zwar, Handball spielen war an diesem Tag allerdings nicht möglich.

Hauptgrund hierfür war ein Schiedsrichter, über dessen Entscheidungen (auf beiden Seiten) man 60 Minuten lang nur den Kopf schütteln konnte, der die einfachsten Regeln nicht (mehr) kannte, klare 2-Minutenstrafen nicht gab, lediglich einen 7-Meter, statt wohl ca. 20 gab (auf beiden Seiten).

SG SHV/UHC Salzburg - mD, 13:23 (8:11)

Erster internationaler Sieg! Am 20.11.2016 war die männliche D- Jugend zu Gast bei der Spielgemeinschaft aus Salzburg. Einige Spieler und ihre Familien nahmen dies gleich zum Anlass schon einen Tag vorher anzureisen, um sich die schöne Stadt an der Salzach etwas genauer anzuschauen. Pünktlich zu Spielbeginn kamen dann alle Spieler, Eltern und Fans in der Halle zusammen, mit dem Vorsatz die Salzburger zu schlagen. Mit viel Respekt, da die Heimmannschaft in der Tabelle an zweiter Stelle stand, begannen die Ostler das Spiel.

SG Süd/Blumenau - D1, 26:21 (12:8)

Damen 1 kassieren erste Saisonniederlage! Am Sonntag mussten die Ost-Damen ihre erste Niederlage 2016/17 gegen die SG Süd/Blumenau einstecken. Das Spiel war auf beiden Seiten schnell, die Ostler Abwehr stand anfangs konzentriert. Bis zum 5:6 waren die Haidhauserinnen in Führung, schafften es jedoch nicht, sich abzusetzen. Die SG legte nach, konnte ausgleichen und ging mit 7:6 in Führung. Immer mehr technische Fehler schlichen sich auf Seite der Ost-Damen ein.

M1 - TuS Prien, 26:21 (13:8)

M1 feiert perfekten Saisonstart! Sie haben es schon wieder getan: Nach Haching, Taufkirchen und Laim hat der Aufsteiger mit Prien nun auch den vierten gestandenen Bezirksoberligisten in die Schranken verwiesen. Der klare Erfolg bei Mitaufsteiger Allach II komplettiert den perfekten Saisonstart mit fünf Siegen aus fünf Spielen. Damit geht die M1 als Spitzenreiter in die Herbstpause. Dabei standen die Vorzeichen überhaupt nicht gut

D1 - TuS Prien, 29:14 (11:8)

D1 weiter ungeschlagen! Am vergangenen Samstag mussten die Ost-Damen gegen den Mitaufsteiger TuS Prien ran. Auch wenn die Damen 1 bislang ungeschlagen blieben, gab es in den Speilen zuvor manche technischen Fehler und Ungereimtheiten, die in diesem Spiel abgeschaltet werden sollten. Von Anfang an gingen die Ostlerinnen in Führung und legten mit 1:0, 4:1 und 11:6 Toren vor und ließen die Gäste aus Prien nicht ins Spiel kommen.

D2 -SC Freimann, 22:13 (9:5)

D2 holt ersten Sieg!

Am Sonntag war es wieder soweit. Heimspiel und der erste Sieg nach dem Aufstieg.

Aggressiv wie immer in der Abwehr konnte man zwar das 1:0 der Gäste aus Freimann nicht verhindern, aber es war etwa 20 Minuten lang das einzige Gegentor, da Jessi im Tor mehrfach alles was aufs Tor kam halten konnte. Eigene Tore konnte immer wieder erziehlt werden durch viele Ballgewinne in der Abwehr und den resultierenden Gegenstößen, aber auch aus dem Spiel heraus.

SV München Laim - M1, 23:28 (8:13)

M1 nach Achterbahnfahrt weiter an der Spitze

Vier Spiele, 8:0 Punkte, der beste Angriff und die beste Abwehr der Liga. Und jetzt gewinnt die M1 auch noch Spiele, die sie eigentlich schon wieder fahrlässig aus der Hand gegeben hat.

Beim letztjährigen Vize-Meister der BOL hatten die Ostler gleich vier angeschlagene Spieler mit an Bord. Das war auch ein Grund, warum die Trainingseinheiten unter der Woche eher suboptimal ablaufen konnten.

SV München Laim - D2, 23:23 (10:10)

D2 holt Punkt in Laim

Nach der Auftaktniederlage gegen Ismaning hatte die Damen 2 im nächsten Spiel wieder eine schwierige Aufgabe. Doch gelang es trotzdem dem BOL-Absteiger einen Punkt zu entführen.

In einer von beiden Teams aggressiv geführten Partie konnten sich die Ostlerinnen schnell mit 4:1 absetzen, mussten aber bald den Ausgleich wieder hinnehmen. Da sich die Abwehr im Laufe des Spiels auf die zwei stärksten Laimerinnen aber gut einstellen konnte, setzte man sich mit 6 Toren am Stück ab bis zur 25ten Minute.

D1 - SVO Handball Innsbruck, 29:24 (11:10)

Ost-Damen siegen auch im zweiten Spiel! Nach dem Pflichtsieg gegen den Mitaufsteiger TSV Unterhaching am 5. Oktober stand für die Damen 1 das erste Heimspiel an. Beim Rundenstart in Unterhaching hatten sich zu viele Leichtsinnsfehler und Unkonzentriertheit eingeschlichen – das wollten die Ost-Damen an diesem Samstag besser machen. Das Spiel startete ausgeglichen, bis zum 4:4 gaben sich die beiden Mannschaften nicht viel. Doch Mitte der ersten Halbzeit konnten sich die Gäste aus Innsbruck mit drei Toren auf 4:7 absetzen.

Anmelden

Facebook

facebook, social media icon Die Ost-Handballabteilung findet man jetzt auch auf Facebook! Einfach liken!

Chronik

Chrinik

Neuestes Foto

Bild folgt.jpg