start

M3 kennt keine Gnade mit SV Nord

Unter den Augen des nächsten Gegners (FC Bayern) erspielte sich die M3 einen souveränen 37:15 Sieg gegen den SV Nord. Dabei hatte sich der Gegner nach den knappen Ergebnissen aus der Vorsaison sicherlich mehr ausgerechnet. Doch schon zur Halbzeit war beim Stand von 14:7 das Spiel entschieden. Mit einem 6:1-Lauf wurde nach dem Wiederanpfiff dann endgültig der Sack zugemacht. Auch dank eines überragenden Andi Zechner im Tor, mit 4 gehaltenen Strafwürfen und etlichen Glanzparaden, der sich scheinbar für die M1 empfehlen möchte.

Serie der wA endet gegen Süd/Blumenau

Heute ist es passiert. Wir haben die erste Niederlage in dieser Saison erlitten. Man muss einfach anerkennen, dass der Gegner heute besser war. Unsere Mädchen haben tapfer gekämpft, aber mehr als 13:26 kam nicht heraus.

 

Es spielten: Laura (3), Lisa, Maike (3), Naomi (T), Paulina, Dilay, Ilham (1), Franzi (5), Nina (1)  

Nachtrag zum Heimturnier der weiblichen E-Jugend: Gelungene Heimpremiere!

In den neuen gelb-orangenen Trikots präsentierte sich die weibliche E-Jugend zum ersten Mal vor heimischem Publikum in der Osthalle mit drei Siegen gegen Allach (9:2), Schwabing (7:4) und Brannenburg (7:0) und einer knappen Niederlage gegen Unterhaching (8:10). Im Vergleich zu den letzten Turnieren waren wieder bei allen enorme Fortschritte zu sehen: die Torwürfe waren platzierter, Chiara erzielte ihr erstes Freiwurftor über den Abwehrblock und alle bewiesen eine gute Spielübersicht. Die Zuordnung in der offensiven Abwehr passte besser, was zu zahlreichen Balleroberungen führte.

Niederlage der mC2 gegen Milbertshofen

Die männliche C2-Jugend verlor leider auch das 3.Spiel in Folge gegen den TSV Milbertshofen mit 21:26 Tore (Halbzeit 11:13).

Den Beginn der Partie verschlief die ersatzgeschwächte ‚ÄûZweite‚Äú völlig: Nach nicht einmal einer Minute lag man schon 2:0, Mitte der ersten Halbzeit mit 12:7 zurück. Dann kämpfte man sich heran und ging mit nur 2 Toren in Rückstand in die Kabinen.

Die 2.Halbzeit war dann ein Spiegelbild der ersten: Gegen die körperlich präsenteren und aggressiveren Milbertshofner lag man bald mit 8 Toren zurück.

mC1-Express rollt weiter

Auch die C-Jugend des TSV Trudering war in der Orleansstraße kein wirklicher  Prüfstein für die männliche C1. Mit 42:20 Toren (Halbzeit 22:9) wurde der Gast nach  Hause geschickt.

mB siegt mit einer starken Offensive gegen Milbertshofen

"Wenn man viele Tore wirft, dann hat der Gegener viel Anwurf" (Peter Feddern) , also hat der Gegner auch viele Chancen ein Tor zu werfen. Diese Weisheit des anwesenden Ex-Bundesligatrainers trifft wohl am besten auf dieses Spiel zu.

Vorschau auf das Heimspielwochenende

An diesem Wochenende ist wieder großes Heimspielwochenende mit insgesamt 11 Spielen in der Halle am Ostbahnhof.

Den Anfang macht am Samstag um 11:00 Uhr die mC2. Erwartet wird mit dem TSV Milbertshofen der aktuelle Tabellendritte. Im folgenden Spiel erwartet die mC1 den TSV Trudering. Bei einem weiteren Sieg kann die Mannschaft von Wolfgang Mix und Raphael Winter bereits am Mittwoch, im Spiel in Traunstein, einen wichtigen Schritt in Richtung Meisterschaft machen.

M3 lässt sich auch von Trudering IV nicht aufhalten

Mit einem weiteren Kantersieg untermauerte die M3 ihre in der Woche zuvor eroberte Spitzenposition.
Trotz ungünstiger Vorzeichen, da sich beide Torhüter verletzt abgemeldet hatten, präsentierte sich die Mannschaft mit der besten Abwehrleistung der noch jungen Saison. Nur 9 in der ersten und gar nur 7 Bälle in der zweiten Hälfte landeten im Tor der Ostler.

M1: Ungefährdeter Auswärtssieg gegen Trudering II

Von Anfang an machten die M1 am Samstagabend klar, dass die 2 Punkte beim Spiel gegen den TSV Trudering II nicht in der Vorstadt bleiben, sondern nach Haidhausen gehen werden. Die Abwehr stand über weite Strecken ordentlich und im Angriff funktionierte das Zusammenspiel immer besser. Am Ende sprang ein deutlicher und verdienter 33:21 Tore Sieg gegen doch relativ einfallslose Truderinger heraus.

 

Auch Raubling ist kein Prüfstein für die mC1

Mit einem eindrucksvollem 39:12 (Halbzeit 18:6) zeigte die männliche C1-Jugend, dass es nur wenige wirkliche Gegner in der Bezirksoberliga gibt.

Anmelden

Facebook

facebook, social media icon Die Ost-Handballabteilung findet man jetzt auch auf Facebook! Einfach liken!

Chronik

Chrinik

Neuestes Foto

Kurpanik Michael, 01.05.1970.JPG