start

wC besiegen die bisher unbesiegten Raublingerinnen

Was für ein Spiel! So gut haben unsere Mädchen noch nie gespielt. Unser heutiger Gegner war bis heute ungeschlagener Tabellenführer. Aber jede unsere Spielerinnen hat von Anfang bis Ende sowohl in der Abwehr als auch im Angriff super gespielt. Dadurch hatten die Mädchen von Raubling nicht den Hauch einer Chance. Sie konnten unserer beweglichen und konzentrierten Abwehr sowie dem schnellen Angriffspiel nichts entgegensetzen.

mC - Tabellenführer geschlagen

Mit einem verdienten 35:20 (Halbzeit 15:10) Sieg schickte die männliche C1den aktuellen Tabellenführer VfR Garching nach Hause. Gab es im Sommer in der Quali-Runde noch eine Niederlage so dominierten die Jungs von Trainer Wolfgang Mix ihre Gegner besonders in der zweiten Halbzeit nach Belieben. Vor der Pause lief noch nicht alles Rund: man lag schnell 0:2 hinten, vergab ungewohnt klare Möglichkeiten, dabei reihenweise Tempogegenstöße. Nur der Klasseleistung von Torhüter-Neuzugang Conrad Siersch war es zu verdanken, dass man mit einem 5-Tore-Vorsprung in die Pause ging.

mB siegt knapp gegen SV München Laim

Ein nicht unverdienter, aber am Ende hart erkämpfter, 34:32-Sieg durfte nach 50 äußerst spannenden Minuten bejubelt werden. Danach sah es aber nach den ersten Minuten gar nicht aus. Schnell setzten sich die Ostler auf 10:5 ab und die Partie schien beim 15:10 in Richtung Sieg zu laufen. Doch da hatte der Wirt die Rechnung ohne den Gast gemacht. Die Laimer nutzten, wie schon zuletzt die Truderinger, die nun auftretenden Unkonzentriertheiten der Gastgeber aus und verkürzten bis zur Pause auf ein Tor.

M3 – Spitzenreiter

Wie schon in den vergangenen Spielen startete die M3 von Beginn an stark und ging gegen den Tabellennachbarn vom ESV durch zahlreiche Gegenstöße mit 8:4 in Führung. Gegen Mitte der ersten Halbzeit ließ die Konzentration jedoch nach und das Spiel der Bezirksliga-Reserve war geprägt von undurchdachten Einzelaktionen, wenig Laufbereitschaft und schlecht abgeschlossenen Angriffen.

M1: Heimsieg gegen SV München-Laim

Die Gäste aus dem Münchner Westen reisten als einziges Team
an, das in der laufenden Saison in der Bezirksoberliga bislang keinen
Punktverlust hatte hinnehmen müssen. Das sollte sich aber am Samstag ändern.
Zwar war die erste Halbzeit noch relativ ausgeglichen. Zu Beginn der 2. Hälfte
schalteten die Ostler dann aber einen Gang höher und begannen sich Tor um Tor
abzusetzen. Das Team von Tobias Wild und Co-Trainer Florian Veith spielte
diszipliniert und präsentierte den zahlreichen Zuschauern eine starke
Mannschaftsleistung. Die Pass- und Laufwege der M1 sind zunehmend besser

‚ÄûEndlich über 30!‚Äú - Damen 2 gewinnt deutlich mit 34:9 Toren gegen Haar

Ein Bastketballspielchen zum wach werden, die maximale Erfahrung im Rückraum und ein ‚ÄûNachwuchstalent‚Äú im Tor waren die Erfolgsgaranten für den 34:9 Erfolg der 2. Damenmannschaft gegen den TSV Haar, die somit auch im fünften Spiel weiterhin ungeschlagen bleibt. Nach dem verschlafenen Auftritt in Unterhaching (siehe Bericht vom 9. November) war in heimischer Halle Wiedergutmachung bei den Fans angesagt. Erschwert wurde dieses Unterfangen nur durch den glatten Boden in der Orleoanshalle, der beiden Mannschaften zu schaffen machte.

Klarer Sieg der M3 gegen den Liganeuling

In der letzten Saison "schenkte" die M3 der ersten Mannschaft des ESV Neuaubing den Aufstieg in die Bezirksliga. Dafür wurden der neu gegründeten 2. Mannschaft in diesem Jahr 44 Buden eingeschenkt. Die junge Truppe aus dem Münchener Westen wehrte sich zwar über die gesamte Spielzeit und steckte niemals auf, doch an diesem Tag mußte sie teures Lehrgeld zahlen.

Männer 1 siegt mit 33:24 Toren in Vaterstetten

Nach dem verlorenen Heimspiel gegen Traunstein musste die 1. Männermannschaft zwei Wochen warten, bevor sie die Möglichkeit hatte, wieder besseren Handball zu zeigen. Diese zwei Wochen wollte man eigentlich nutzen, um intensiv zu trainieren, aber wieder einmal standen aufgrund einer erneuten Sperrung der Orleanshalle nur sehr eingeschränkt Hallenzeiten zur Verfügung. So wurde die Vorbereitung auf das Spiel gegen Vaterstetten zwangsläufig mit ein wenig Joggen, Krafttraining und viel Fußball auf dem Vereinsgelände bestritten.

D2 verteidigt Tabellenspitze

Auch wenn dieses Spiel sicherlich nichts für Handballfeinschmecker war, so hatte diese Partie einiges an Spannung zu bieten. Zum Beispiel die Frage: Wann fällt das erste Tor? Und für wen? Um es vorweg zu nehmen, die 3 angereisten Ost-Fans wurde lange auf die Folter gespannt. Es dauerte unglaubliche 10:35 Minuten bis das erste Tor fiel. Mit einem 7-m erzielten die Unterhachingerinnen die erste und einzige Führung im ganzen Spiel. Dadurch wachgerüttelt erzielten unsere Damen nun endlich ihre erste Treffer und zogen auf 3:1 davon.

mB macht es spannend...

Dieses Spiel kann man wieder unter der Kategorie "Ein gutes Pferd springt nur so hoch, wie es muss" ablegen.

Anmelden

Facebook

facebook, social media icon Die Ost-Handballabteilung findet man jetzt auch auf Facebook! Einfach liken!

Chronik

Chrinik

Neuestes Foto

Kurpanik Michael, 01.05.1970.JPG