start

Sonntag (29.4.)
16:00TSV Niederraunau1. Herren

M1 - SF Föching, 33:20 (13:7)

M1 verteidigt Tabellenführung

Das vorletzte M1-Heimspiel der Saison entwickelte sich schnell zur einseitigen Geschichte. Mit einer besseren Chancenauswertung wäre sogar noch mehr drin gewesen. Kurz und knapp: Der deutliche Sieg war nie gefährdet und die Herren stehen drei Spieltage vor Saisonende auf Platz 1 der Tabelle. Für die Rückkehr in die Bezirksoberliga brauchen die Ostler noch drei konzentrierte Leistungen in Brannenburg, gegen Grafing (09.04.16) und beim Saison-Showdown in Salzburg. Wir wollen es den Damen nachmachen!

D2 - SV München Laim III, 20:7 (12:2)

D2 stellt Weichen für den Aufstieg

Mit einem hochverdienten 20:7 Sieg gegen den Tabellenzweiten aus Laim am Sonntag sichern sich die Ostlerinnen die Tabellenführung und bauen ihren Vorsprung auf 4 Punkte aus. Somit kann das Team von Trainer Valentin bereits im vorletzten Spiel am 03.04. um 17:15 Uhr gegen Neuperlach den Aufstieg klarmachen, der dank dem packenden 25:25-Krimi der Damen 1 am Samstag in Ismaning und deren Aufstieg in die BOL nun sicher möglich ist.

M1: Die Festung muss halten!

Vorbericht Bezirksliga Männer, 19. Spieltag

TSV München-Ost – Sportfreunde Föching (Sa, 19.30 Uhr, Festung Ost)

Die erste Herren-Mannschaft hat am vergangenen Sonntag in Rosenheim gleich zwei Serien ausgebaut. Durch den 32:26-Auswärtssieg sind die Ostler mittlerweile seit 16 Spielen ungeschlagen – die letzte und bislang einzige Niederlage datiert vom zweiten Spieltag beim Aufstiegs-Konkurrenten Sauerlach. Gleichzeitig holte das Team den zweiten Erfolg im zweiten Spiel dieser Saison ohne Coach Karski – Trainerfuchs Tobias Fuchs und Spielertrainer Dominik Schmitz bleiben weiter siegreich! Hier nochmal ein großer Dank des Trainers an die Beiden und an die Mannschaft, die ihn pünktlich mit dem ersten Halbzeit-Rückstand der Saison in den Flieger schickte, wo er eine Stunde lang in 10.000 Metern Höhe vergeblich versuchte, den Live-Ticker zu empfangen...

SV München Laim III : M2, 27:45 (13:22)

M2 schießt Laim aus der Halle

Da Coach Fahr auf den beruflich verhinderten Matchwinner des letzten Spieltages Lauer verzichten musste, gab es in diesem Spiel absolut keine Höhepunkte. Ein trister, unspektakulärer und nie gefährdeter Durchmarsch der Ostler gegen einen schwachen Gegner aus Laim. Lediglich Nico und Jakob konnten mit ihren zusammen 21 Toren für ein leichtes Glühen in Ralfs Hose sorgen. Es war, als würden dem TSV sieben Uwes gegenüberstehen. Ein trauriger und zugleich beängstigender Gedanke.

Kirchheimer SC - D2, 9:19 (5:8)

Am Samstag, den 12.03., waren wir um 16:15 Uhr zu Gast beim Kirchheimer SC – eine der besten Abwehrreihen der Liga. Dies hatte sich bereits im Hinspiel gezeigt, welches wir denkbar knapp in eigener Halle mit 15:14 für uns entscheiden konnten.

M1 - TSV Übersee, 30:18 (17:7)

Die M1 steht wieder an der Spitze! Vor allem in der ersten Hälfte untermauerten die Ostler ihre Aufstiegsambitionen. In der ersten Viertelstunde entwickelte sich noch ein offener Schlagabtausch, bei dem die Gastgeber immer mit ein oder zwei Toren in Front lagen. Beim Stand von 9:6 nahm der Überseer Trainer ein Time-Out - doch dadurch profitierte nur Ost. Durch eine Abwehrumstellung setzte sich der neue Tabellenführer bereits zur Pause vorentscheidend auf 17:7 ab. Schade, dass die zweite Hälfte vom Niveau her deutlich schwächer war.

M2 - TSV Allach II, 20:17 (7:10)

Genialer Schachzug bringt M2 den Sieg

Ausgangslage: Ohne Magic Reusch und den koreanischen National-Kreisläufer Tae Boom Lee sah sich die Bezirksliga-Reserve einer schier unlösbaren Mammut-Aufgabe entgegen. Nach der deutlichen 32:28 Niederlage im Hinspiel empfing die M2 einen mutigen und siegessicheren Gegner (bisher ohne Punktverlust) aus Allach.

D1 - TSV Forstenried, 31:7 (18:4)

Genau so sollte ein Rückspiel laufen

Vergangenen Samstag hatte die D1 den TSV Forstenried zu Gast – jene hatten den Damen die einzigen zwei Punkte der bisherigen Saison gekostet. Da wurden für das Rückspiel große Pläne geschmiedet, massig Fans akquiriert und sich ordentlich in der Kabine eingeschworen. Auf keine Fall wollte man den Aufstieg noch einmal gefährden.

D2-Rückrundenüberblick und ein kleiner Ausblick

6 Spiele, 6 Siege. Die Bilanz im Jahr 2016 liest sich zwar einfach für die zweite Damenmannschaft, ein bisschen Arbeit steckte allerdings auch mit drin. Angefangen mit der gelungenen Revanche gegen Neubiberg konnte die Siegesserie fortgesetzt werden. In einem engen Spiel (es gab maximal einen 2-Tore Abstand) erkämpfte man sich einen 21:19 Sieg in gegnerischer Halle und konnte auch im neuen Jahr den Druck auf Spitzenreiter Laim aufrecht erhalten, die gleichzeitig auch das erste mal Punkte liegen ließen.

TSV Milbertshofen III - M2, 28:41 (15:14)

Die Zweite hat ihre Auswärtsaufgabe beim TSV Milbertshofen III mit einem 41:28-Sieg (14:15) am Ende souverän gelöst. Lediglich in der ersten Halbzeit hatte die M2 Probleme. Bis zur 15. Minute spielte sich das Team zwar eine Vier-Tore-Führung heraus, doch dann ging nichts mehr zusammen. Fehlpässe ohne Ende, eine schlechte Abwehrleistung und Unkonzentriertheiten im Abschluss, ließen Mill mit einer Führung in die Pause gehen. So schlecht der erste Durchgang war, so gut war dann aber die zweite Halbzeit.

Anmelden

Facebook

facebook, social media icon Die Ost-Handballabteilung findet man jetzt auch auf Facebook! Einfach liken!

Chronik

Chrinik

Neuestes Foto

Bild folgt.jpg